Mai 11, 2016

Saisongarten

 

 

 

 

Wir legen im Frühjahr Parzellen (80 oder 40 m²) mit 20 verschiedenen Gemüsesorten ( Kartoffel, Karotten, Zwiebeln, Salate, Kohlrabi, Weiß-,Blaukraut, Erbsen, Fenchel, Radieschen, Rote Bete, Bohnen, Lauch, Pastinaken, Brokkoli, Sellerie, Petersilie, Mais, Wirsing …) an und verpachten die Flächen an Menschen von Mai bis Dezember. Sie dürfen ihr Gemüse pflegen, ernten und nachsähen und nachpflanzen. Der Saisongarten liegt direkt an unserer Hofstelle.

Eine gute Möglichkeit seine eigenen biologischen Lebensmittel zu erzeugen, ohne die schwere Bodenbearbeitung bewerkstellen zu müssen, sich zu „erden“ und zu den Grundlagen unseres Lebens (zurück-)zu kommen. Die Saisongärtner werden angeleitet und bekommen Tipps zum richtigen Gärteln. Gartengeräte und Gießwasser stehen zur Verfügung. Es wird sogar beregnet.
Da die Parzellen jährlich an anderer Stelle angelegt werden (Fruchtfolge), mit Rindermist und Zwischenfrüchten gedüngt werden, bleibt der Boden und die Pflanzen gesund und vital. Die Parzelle kostet in der Saison 2018 140,- bzw.250,-€.

Wer keine Möglichkeit der Einlagerung hat kann sich zusätzlich einen Stellplatz im Hofkeller mieten.

Angestoßen wurde das Projekt mit den Saisongerten von Tegut : https://www.tegut.com/saisongarten